· 

Mutmelodie

 

Ab und an beschäftige ich mich während des Schreibens mit der Frage, was Mut bedeutet. Nicht das Wort an sich, nicht nur für meine Protagonisten. Sondern ganz persönlich.

 

Wer seinen Träumen folgt, auf sein Herz hört, ist mutig!

 

Mut – oder Courage – hält für jeden eine individuelle Nuance bereit. Mut ist so individuell wie eine Melodie. Für den einen ist es mutig, den Kopf in die weitaufgerissene Schnauze eines Löwen zu stecken (indes einem die spitzen Zähne schon im Nacken kitzeln) – hörst Du den spitzen Schrei der E-Gitarre? – Während Mut für jemand anderen bedeutet, heute die feuerrote anstatt der grauen Bluse zu tragen (und sie nicht unter dem schwarzen Blazer zu verstecken); diese Klaviersonate ist wohlklingend und fein abgestimmt. Die Melodie des Mutes misst sich nicht in unbedingt in großen Tönen. Mut kann auch leise. Mut ist sehr persönlich.

 

Doch was ist Mut in seiner Essenz? Ein Wagnis, das man beherzt anpackt. 

 

Es gibt Lebenslagen, die einen auffordern zu springen, weil der vorausliegende Weg von einem reißenden Gewässer unterbrochen wird. Das Schicksal wartet für jeden mit einem Fächer an Möglichkeiten auf. Die einen zimmern ein Floss mit Paddeln; oder bauen einen Steg und nehmen für die Stabilität ihres Vorhabens in Kauf, dass es länger dauert, bis sie ankommen. Andere treten ein paar Schritte zurück, kämpfen ihre Angst nieder, nehmen Anlauf und springen über das Hindernis.

 

Dann gibt es diejenigen, die dem reißenden Strom den Rücken zuwenden. Ja, auch das ist mutig. Denn diesem bewussten Umkehren liegt eine tapfere Entscheidung zu Grunde: Sich einzugestehen, dass man den falschen Weg eingeschlagen hat, dass man den Fluss gar nicht passieren muss, um anzukommen. Dass diese Seite des Ufers genauso glücklich machen kann wie jene, die in dichtem Nebel verborgen liegt. Man muss es nur erkennen.

 

Manchmal ist es ungewiss, wo die Füße auf festen Boden kommen. Doch das tun sie. Immer. Ist es nicht ein Sprung, der den Befreiungsschlag bedeutet, so hat es dennoch genau diese Entscheidung gebraucht, damit man lernt, sie furchtlos zu treffen und beim nächsten Mal keine Sekunde mehr zögert.

 

Weil Du nun beherzt voranschreitest. Dir ein Herz fasst. Deines. 

 

Mut ist auch Gelassenheit. Denn wenn Du zu jener Stelle gelangst, wo es Dir gleichgültig ist, was andere von Deiner Art mutig zu sein halten, bist Du genau richtig – ganz gleich ob dies- oder jenseits des Stroms. Denn Mut hat viele Melodien. Spiel heute Deine.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0